Birke
Ahorn
Apfelbaum
Birke
Buche
Eberesche
Eiche
Esche
Feigenbaum
Hainbuche
Haselstrauch
Kastanie
Kiefer
Linde
Nussbaum
Ölbaum
Pappel
Tanne
Ulme
Weide
Zürgelbaum
Zypresse

Birke

Als Mensch, der im Zeichen der Birke (24.6.) geboren ist, trägt man in sich die positiven Seiten der Schöpfung. Man gilt als zart, zuvorkommend, kreativ und entsprechend beliebt. Persönliche Aufopferung für andere Menschen gilt als eine der Bestimmungen des Birke-Vertreters.



Die Birke zeichnet bereits als Baum aus, dass sie in jedem klimatischen Umfeld gedeihen und wachsen kann. So sind auch die in ihrem Zeichen geborenen Menschen: Sie machen das Beste aus jeder Situation, sind stark und kräftig und bleiben positiv, egal was kommt. Als Birke-Mensch ist man ein grundsolider Idealist und auch nur von Luft und Liebe leben.

Das wird von vielen Mitmenschen als positives Zeichen in einer stressigen Welt angesehen. Bei manchen löst diese Einstellung dagegen Missmut und Neid aus. Dennoch sind Birke-Menschen grundsätzlich überall gerne gesehen. Dank ihres Charmes und ihres Individualismus sind sie ein ideales Gegenüber für längere Gespräche über Gott und die Welt.

Beruflich sind Birke-Menschen hingegen zielfokussiert und lösungsorientiert. Sie wollen ihre Aufgaben bestmöglich erfüllen und lassen sich davon auch nicht abbringen. Unter Kollegen und Freunden gelten sie dabei als hilfreich und offenherzig. Sie können sich selbst disziplinieren und erweisen sich stets als strebsam und ehrgeizig für die Sache an sich.

Probleme bekommt ein Birken-Mensch nur, wenn er mit sich und seinen Emotionen nicht im Reinen ist. Wenn er doch Schwierigkeiten hat, das richtige Ziel zu finden, dann braucht er einen starken Partner. Leidenschaftlich wird ein solches Liebesleben nicht unbedingt sein – das würde nicht dem Wesen der Birke entsprechen. Aber treu ist sie, die Birke, verantwortungsvoll und ein starker Halt für die Gründung einer Familie. Für diese wird ein Birke-Mensch immer alles tun, was in seiner Möglichkeit steht.