Apfelbaum
Ahorn
Apfelbaum
Birke
Buche
Eberesche
Eiche
Esche
Feigenbaum
Hainbuche
Haselstrauch
Kastanie
Kiefer
Linde
Nussbaum
Ölbaum
Pappel
Tanne
Ulme
Weide
Zürgelbaum
Zypresse

Apfelbaum

Der Apfelbaum (23.12. – 1.1. und 25.6. – 4.7.) charakterisiert bei den Kelten die Liebe. Ein solcher Mensch ist begabt und hat ein zartes Gemüt, mit dem er andere Menschen an sich binden und glücklich machen kann. So wie man sich die Liebe vorstellen würde, sind auch Apfelbaum-Geborene. Sie zeichnen sich selbst durch eine unglaubliche Stärke aus und können ihre Umwelt verzaubern, weil sie dieser offen entgegentreten.



Menschen, die im Zeichen des Apfelbaums geboren sind, glauben an das Gute und daran, dass das Licht gegen die Dunkelheit gewinnt. Eine solche Einstellung ist in einer globalisierten Welt nicht immer einfach durchzusetzen. Daher liegt es an diesen Menschen, ihre Stärken und ihre Liebe zu verbreiten, um nicht in Vergessenheit zu geraten.

Apfelbaum-Menschen sind aber auch sehr fantasievoll. In ihnen schlummert ein kreativer Geist, der ihre Emotionen und ihren Intellekt in der Kunst bündelt. Nicht selten sind sie auch hervorragende Forscher, die den richtigen Riecher für die brennenden Fragen der Menschheit haben. Dies koppeln sie aber mit einer gewissen Zerstreutheit. Sie verlieren sich in ihrer Gedankenwelt und philosophieren einfach vor sich hin. Solche Eigenschaften werden von ihrer Umwelt aber auch geschätzt: Sie gelten als angenehme Zeitgenossen, die nicht streitsüchtig oder aggressiv auftreten.

Probleme bekommt ein Apfelbaum-Mensch nur, wenn er sich selbst nicht mehr akzeptiert. Wenn er sich in seinen eigenen Gedanken verliert, dann kann es vorkommen, dass er seine Kräfte im richtigen Leben nicht mehr umsetzen kann. Diese selbstzerstörerischen Züge würden im schlimmsten Fall zum Aufkommen von lang anhaltender Traurigkeit und Melancholie führen.

Daher braucht ein Apfelbaum-Mensch auch immer einen Partner, der seine kreative Ader zu schätzen weiß. Ein Mensch mit den beschriebenen Eigenschaften benötigt viel Obhut und Liebe, die er dann auch ohne Zweifel zurückgeben kann. Um nicht krank zu werden, sollte man als Apfelbaum-Mensch besonders auf Magen, Darm und Haut aufpassen!